others about me

21. April 2013

Noch einmal gibt es das Interview (aber auch nochmal direkt bei Zonenkinder), diesmal auf Urbanshit.de. Ich weiß zwar nicht, warum man mich zum Hamburger gemacht hat, aber der Gedanke allein ist schon schön. Nun ja, vielleicht später, irgendwann mal wieder.

Das ZONENKINDER Kollektiv, die hin und wieder für den ekosystem-blog schreiben, haben drei Street Art Fotografen aus Hamburg interviewed. Hier geht’s zum 3x3x3-Special mit URBAN ARTefakteBildpixel und Pilot Pirx.

Eben haben wir auf dem ekosystem-blog, für den wir seit längerem ab und an über hamburger strassenkunst posten, 3 interviews veröffentlicht. diesmal haben wir urban art fotografen in den blick genommen. die serie heisst:  3x3x3: 3 fotografen, 3 fragen, 3 lieblingsphotos.

Interview urbanshit Kopie

20. April 2013

Zonenkinder schreibt im Zuge eines Interviews auf ekosystem (hier auf englisch, hier auf deutsch zu lesen):

As we are posting the news from the streets and Urban Art-scene of Hamburg for a while now we where wondering if we could ask some passsioned Urban Art-photographers if they would like to do a short interview with us, the serie “3x3x3″: 3 photographer, 3 questions, 3 favourite shots of streetart. And here we go! Enjoy.

Der Umgangston macht die Musik (S.A.M. Crew)

Der Umgangston macht die Musik (S.A.M. Crew)

5. Januar 2013

rantadi schreibt:

LIEBE
In letzter Zeit entdecke ich meinen Flickr Account wieder und baue eine neue Liebe zu Ihm auf. Einzig eine vernünftige Smartphone App will bei der zu Yahoo gehörenden Plattform noch nicht so richtig gelingen. Willkommen ist mir bei Flickr vor allem die Creative Commons Suche, mit der man in dem aktuellen Abmahn-Wahnsinn auf jeden Fall besser fahren sollte und ganz nebenbei auch noch ne Menge an guten Bildern findet. So auch dieses Streetart Photo aus Hamburg, dass von Steffi Reichert (URBAN ARTefakte) aufgenommen wurde. In Ihrem Flickr Stream finden sich unzählige, schöne Streetart Pics, die es sich auf jeden Fall lohnt, anzuschauen.

LIEBE

21. Juni 2012

kulturfetzen
berichtet über mein Streetart-Projekt wie folgt:

I SEE STREETART
UrbanARTEfakte alias Steffi Reichert läuft mit offenen Augen durch die Stadt und sieht, was andere verpassen. Kunst auf der Straße. Dank dieser netten Dokumentation können wir auch daran teilhaben und uns ärgern, dass wir manchmal allzu geschäftig durch die Welt hasten, ständig ins Smartphones glotzen und so viel um uns herum verpassen.

I see Streetart - Steffi Reichert zeigt und die Welt der Straßenkunst

I see Streetart – Steffi Reichert zeigt und die Welt der Straßenkunst, urbanartefakt.wordpress.com

“Streetart bzw. Straßenkunst ist eine zeitgenössische Form der Kunst im öffentlichen Raum. Im Vordergrund steht die Ästhetik mit Einbringung in das urbane Stadtbild. Streetart ist nicht kommerziell. Sehr oft an der Grenze zur Illegalität.” schreibt Steffi Reichert und erklärt kurz darauf alle Richtungen, die die Kunst der Straße so bietet. Das ist spannend und wirklich gut zu wissen.  Augen auf!

Juni 2011

furios-campus
hat folgende Story & Interview: “Licht aus in der Großen Stadt” veröffentlicht (S. 24/25)

UE Berlin Interview Kopie klein

Leider finde ich mich nicht wirklich in diesem Artikel wieder. 
Die Mitarbeiterin dieses Berichtes hat sich nie wieder gemeldet. Ich musste mir das Campus-Magazin selber suchen, eine Ausgabe habe ich leider nie bekommen. 
Sind wir wieder also bei genau diesem PUNKT Requests angelangt!